Vampire

30. Inplay, Vampire, Dark Ages, Tischrunde – “Die Pagode”

Wir waren noch nicht weit gekommen, als Melissa in den Schatten einer Gasse jemanden bemerkte, der ganz offensichtlich umgekehrt uns bemerkt hatte. Mehr noch: Er winkte uns zu sich heran, und als wir näher an das geschlechtslose Wesen heran traten, erkannten wir, einen der Tzimisce vor uns zu haben. Die Welt war doch ungemein kleiner, […]

Feedback zum 30. Inplay Vampire (DA)

Nach der letzten Session war der Unmut ja ziemlich groß, umso mehr also die Frage, wie die anstehende so werden würde.

29. Inplay, Teil 2, Vampire, Dark Ages, Tischrunde – “Von Mondrosen und Kyoto”

Erneut sah ich mich um. Wo waren die anderen? Eine Frau trat bald darauf auf uns zu, war uns offenbar zugeteilt oder hatte sich uns selbst zugewiesen. Sie informierte uns im Groben darüber, wo wir uns befanden, dass die anderen gerade in einem Nebenraum erwachten, und dann führte sie uns in einen wunderschönen Garten, dessen […]

29. Inplay, Teil 1, Vampire, Dark Ages, Tischrunde – “Von Mondrosen und Kyoto”

Das Ritual endete in einer Bewusstlosigkeit, Traum, Starre – irgendwas davon. Doch auch das war nicht wichtig, denn wichtig war, wieder zu erwachen. Und noch viel mehr, es an Melissas Seite zu tun. Sie war nackt, ihr Körper über und über von Schriftzeichen bedeckt, irgendwelchen Hieroglyphen, die ich nicht lesen konnte. Erst danach fiel mir […]

28. Inplay, Teil 2, Vampire, Dark Ages, Tischrunde – “Kakuryo”

Ich beugte mich über Melissa, um sie in den Arm zu nehmen, sie festzuhalten, sie zu begrüßen, sie nie mehr loszulassen. Sie sah mich an und ihre Augen füllten sich mit blutigen Tränen. „Es tut uns leid“, sagte sie. „Es tut uns so leid.“

28. Inplay, Teil 1, Vampire, Dark Ages, Tischrunde – “Kakuryo”

Keine Frage, dass wir Ansinae hinterher eilten. Doch kaum hatten die Gegend betreten, in der wir sie aus den Augen verloren hatten, hatten wir auch schon die Orientierung weitgehend verloren. Ziellos stolperten wir hierhin und dorthin, bis uns schließlich unwahrscheinlich große Wurzeln ins Auge fielen, durch die man hinab in die Tiefe gelangen konnte – […]

SC: Aude Rochefaucauld (Vampire)

„Underground-Party im Motel draußen, gleich an der Interstate? Angeblich nicht so eine Collegeknaben- und Highschoolgirls-Aktion, sondern was Ernsthafteres. Erwachsene Leute mit viel Langeweile – und viel Ice. Ich hoffe, vor allem die letzte Info stimmt und es geht um richtiges Ice, denn sowas wie die Scheißerei, die die Leute von dem letzten angeblichen Stoff gekriegt […]

(Einziger) Tagebucheintrag von Aude R. (Vampire)

Per Anhalter zu fahren, ist nun echt keine Kunst. Die Kunst ist eher, den Fahrer genug um den Finger zu wickeln, dass er einen auch genau da raus lässt oder hinfährt, wo man auch hin will – und das mit möglichst wenig Aufwand auf der einen Seite und auf der anderen, ohne das Ganze überzustrapazieren, […]

Feedback zum Kurzausflug in die Requiem-Runde New Orleans (DZ)

Jeden Mittwoch sollte gespielt werden, das stand von vornherein in der Beschreibung. Las sich aber alles ganz gut und spannend, also habe ich mich für diese Runde gemeldet, wohl wissend, dass ich sowieso nicht jeden Mittwoch würde dabei sein können. Mit offenen Karten zu spielen hatte sich aber gelohnt und ich hab vom SL tatsächlich […]

27. Inplay, Vampire, Dark Ages, Tischrunde – “Gegen Tzimisce kämpfen”

Für einen rettenden Moment übernahm das Tier in mir die Kontrolle und sorgte dafür, dass ich mich wie eine Wilde gegen die Wand aus Erde warf und zu graben begann. Ich stach meine Finger in das Erdreich, hakte meine Nägel hinein und riss heraus, was ich zu packen bekam. Es gab keinen Plan dabei, nicht […]