Hinterlasse einen Kommentar

Feedback zum 8. Inplay Hunter

Die achte Session fand ich selbst wohl besser als mindestens zwei der Spieler, so kann es gehen.

Hauptkritikpunkt war, dass es sich bei dieser Session um quasi klassisches Dungeoncrawling gehandelt hat. Dazu gibt es nicht viel zu sagen außer: stimmt. 😉
Als Spielerin mag ich sowas ja ehrlich gesagt auch nicht so gerne, aber in der Hunter-Runde dürfte das auch eher die Ausnahme als die Regel sein.

Der Abend kam ziemlich schleppend ans Laufen, was ich vor allem darauf zurückführe, dass erstens vorab reichlich über Organisatorisches geredet wurde und zweitens hatte ich zumindest in einem Fall den Eindruck, dass da der vorherige „Zank“ mit einem Mitspieler, der bei dieser Session auch nicht mehr dabei war, eine Rolle spielte. Nachdem das Spielen dann aber erst mal ins Rollen gekommen war, kamen auch nach und nach verschiedene Ideen und Ansatzpunkte an’s Tageslicht, was mir ziemlich gut gefallen hat.

Den „finalen Endkampf“ haben wir nur grob gewürfelt, was wohl alle besser fanden als einen „6:20+“-Kampf auszuwürfeln – ich sowieso.

Bin auf das nächste Mal echt gespannt, denn im Grunde hat die Gruppe nun zwar ihr Ziel erreicht, aber ein paar lose Enden (von denen ich noch nicht weiß, ob die Spieler sie aufgreifen) gibt es ja doch noch und dann ist natürlich die Frage, welchem Thema sich die frisch gebackenen Hunter als nächstes widmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: