10 Kommentare

Vegan Heroes: Erdnuss-Chili-Möhren

Ein ziemlich deftiges Hauptgericht und für einige vielleicht nicht ganz so zum anstehenden Sommer passend, aber das macht es nicht weniger simpel, günstig und lecker für einen Rollenspielabend: Erdnuss-Chili-Möhren.

Zutaten:

Nudeln je nach Appetit (ca. 80g trockene Nudeln pro Person rechnen)

500g Möhren, geschält und in in Scheiben geschnitten
1 große Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, ausgepresst oder fein gehackt
1 rote Chilischote, entkernt und fein gehackt
2 EL Öl
250ml Gemüsebrühe
2 EL Erdnussbutter (je nach Geschmack auch etwas weniger oder mehr – vorsichtig abschmecken!)
Salz
1 fingerdicke Scheibe Ingwerwurzel oder alternativ 1 TL geriebenes Ingwergewürz

Zubereitung:

Nudeln aufsetzen, derweil Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili im Öl andünsten und dann mit den Möhrenscheiben zusammen scharf anbraten, so dass die Möhren relativ weich, aber noch einigermaßen bissfest sind. Dann die Brühe zugeben, die Erdnussbutter unterrühren und alles zusammen noch etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Wahlweise mit den Nudeln verrühren oder Nudeln auf einen Teller geben und die Möhren dazu anrichten.

Reicht im Schnitt für 4 Personen.

Schmeckt alternativ auch mit Reis gut.

10 Kommentare zu “Vegan Heroes: Erdnuss-Chili-Möhren

  1. ich glaub, zu nem spielabend bei dir würde ich den hier mitbringen: http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/Wurst_18.jpg

  2. Ein super Rezept! Sowas ähnliches gehört zu meinen absoluten Lieblingsklassikern, die ich immer wieder gerne mache. Für das Rezept nehme ich statt der Erdnussbutter und Brühe etwa 125ml Sojamilch und 200ml O-Saft. Dazu kann man dann noch ca 150g Cashews werfen und alles gut aufkochen lassen. Schmeckt auch super zu Reis.

  3. Oh, und ne Banane oder zwei kann man auch gut noch zerdrücken und reinmischen.

    btw: Kochst du häufig vegan für die ganze Runde?

  4. Ich koche ganz gerne und schon recht häufig für die Runde, wenn sie bei mir stattfindet. Und wenn, dann grundsätzlich vegan, ja.
    Ist noch keiner mit Wurstkoffer deswegen bei mir angekommen.

  5. Aber, öhm, Standardbananen in der Mischung? Im Ernst? Muss ich mal ausprobieren …

  6. Probier’s mal 😉

    Am Besten du nimmst schön reife Bananen, wenn du sie zerdrückt hinzugeben willst, oder aber grüne Bananen, wenn du einfach kleine Bananenstücke mitkochen willst. Dann allerdings wirklich spät erst in den Topf geben, sonst zerkochen die. Wenn du die Bananen für 30 Sekunden in der Mikrowelle erhitzt lassen sich sogar die grünen Bananen super easy zermatschen.

    Ich find im Übrigen deine „Vegan Heroes“ Kolumne mehr als genial! Da gibt’s noch einiges an Aufklärungsarbeit zu tun für einen veganen Spieltisch. Gerade was so Naschzeug, Chips und kleine Snacks zwischendurch angeht. Mal schauen, vielleicht werd ich demnächst auch auf meinem Blog was beisteuern!

  7. Für wie viele Leute ist das Rezept eigentlich gedacht, was die ’sonstigen Zutaten‘ (also außer den Nudeln) angeht? Gehe ich recht in der Annahme, dass das für 4 Personen ist?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: