Hinterlasse einen Kommentar

Vegan Heroes: Chapati

Wie bereits „angedroht“, gibt’s dienstags nun immer ein Rezept für den Rollenspieltisch. Dabei gilt immer: Günstig, flexible Mengen, schnell gemacht – und hier im Blog gilt außerdem: vegan!

Chapati sind etwas unglaublich Simples und etwas, von dem man nie genug haben kann. Diese indischen Fladen schmecken am besten pur, auch wenn sie erst mal langweilig aussehen. Man kann aber auch eine Gewürzmischung ins Öl geben (würde ich empfehlen – Kreuzkümmel, Chili, Koriander machen sich da super, eventuell auch ein Hauch gemahlener Nelken) oder die Chapati mit was auch immer füllen und einrollen, sie zum Dippen verwenden usw.
Wichtig ist nur, sie wirklich warm zu essen (man kann sie auch aufwärmen im Backofen oder ca. 30 Sekunden in der Mikrowelle), denn kalt schmecken sie nur halb so gut.

Zutaten:

2 Tassen Mehl + Mehl zum Ausrollen

1/2 Tasse Wasser

1 EL Öl für den Teig + 5 EL Öl zum späteren Bepinseln

1 Prise Salz

Zubereitung:

Die Zutaten in eine Schüssel geben und das Ganze per Hand kneten, bis man einen geschmeidigen Teig hat. Den Teig etwa eine Viertelstunde ruhen lassen, dann den Teig in Stücke teilen (ergibt je nach Fladengröße etwa 6-12 Chapati).

Die Teigstücke, die Hände und ein Nudelholz bemehlen und zu Fladen ausrollen.

Eine kleine Pfanne heiß werden lassen, und zwar OHNE Öl. Dann einfach die Fladen von jeder Seite ca. 2-3 Minuten lang in der Pfanne backen.

Fertige Fladen auf einen Teller geben und sogleich (großzügig) mit Öl bepinseln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: